Unterkunft auf Zeit. So fühlst Du Dich schnell wie zu Hause.

Die richtigen Menschen, zur richtigen Zeit an den richtigen Ort bringen – das ist der Anspruch, den doxx bei der Vermittlung eines jeden Jobs hat. Dabei ist es wichtig, dass sich der „richtige Ort“ auch gut anfühlt. Nicht nur während der Arbeit, sondern auch davor und danach. Und besonders in einer Unterkunft auf Zeit.

Eine gestellte Unterkunft während eines Einsatzes bringt Dir Vorteile: Keine zeitintensive Zimmersuche. Kurze Fahrtwege zur Arbeit. Soweit so gut. Neben den praktischen Aspekten ist es uns aber auch wichtig, dass Du Dich in Deinen vorübergehenden vier Wänden schnell wie zu Hause fühlst. Unsere Tipps helfen Dir dabei:

  • Bist Du im Hotel, in einem Wohnheim oder in einer Pension untergebracht? Gibt es eine Kochnische oder eine Gemeinschaftsküche? Welche Möbel sind vorhanden? Du wirst Dich bereits vor dem Einzug wohler fühlen, wenn Du weißt, was Dich erwartet. Darum versorgt Dich das doxx-Team vorab mit allen wichtigen Informationen. Je nach Gegebenheiten kannst Du überlegen, welche Möbel oder Gegenstände Du ergänzen möchtest. Ganz nach Deinem Geschmack.
  • Ob vier Wochen oder vier Monate - egal wie lange Dein Einsatz dauert: Es ist wichtig, dass Du nach der täglichen Arbeit gerne nach Hause kommst. Und Möglichkeit zur Entspannung hast. Mache es Dir also gemütlich und bringe ein Stück Heimat von zu Hause mit. Wie wäre es mit Familienfotos, Deiner gemütlichen Decke oder Deiner Lieblingstasse?
  • Lerne Deine Umgebung kennen! Du bist in einer neuen Stadt und kennst Dich (noch) nicht aus? Frage Deine Mitbewohner oder Kollegen nach Tipps, schlage einen gemeinsamen Ausflug vor oder melde Dich zu einer Stadtführung an.
  • Neben den Räumlichkeiten sind auch soziale Kontakte wichtig, um sich wohlzufühlen. Du hast Mitbewohner? Prima! Stelle Dich ihnen vor und sei offen. Du kommst zum Beispiel aus Bayern und bist für Deinen Einsatz im hohen Norden? Wie wäre es, Du lädst zu einer bayerischen Brotzeit ein und brichst damit das Eis?
  • Nutze die sozialen Medien! Suche zum Beispiel bei Facebook nach einem Stammtisch für Neulinge in der Stadt. Und trau Dich auch hinzugehen. Was soll schon Schlimmes passieren? Du wirst sehen, wie schnell Du Kontakte knüpfst und Dich wie zu Hause fühlst. Und wer weiß, vielleicht möchtest Du bald gar nicht mehr weg.