Erfahrungsberichte aus der Pflege

Erfahrungsberichte aus der Pflege

Fünf Pflegekräfte berichten von ihren Erfahrungen.

Bei doxx finden Pflegekräfte den Job, der zu ihnen und ihrem Leben passt. Als Personalagentur bieten wir flexible Jobmodelle, Branchen-Know-how und jederzeit ein offenes Ohr. Du fragst Dich, wie das Arbeiten mit doxx in der Praxis aussieht? Am besten berichten das diejenigen, die es ganz genau wissen: Fünf Pflegekräfte, die für doxx im Einsatz sind, teilen ihre Erfahrungen.

 

"Ein Sprung ins kalte Wasser, der sich lohnt."

"Zugegeben: Es hat mich eine Menge Mut gekostet meinen alten Job zu kündigen. Schließlich war ich jahrelang fest angestellt. Aber ich fühlte mich gefangen im Hamsterrad und sehnte mich nach Abwechslung im Beruf. Über eine Freundin und Kollegin kam der Kontakt zu doxx zustande. Ich lies mich ausführlich vom doxx-Team beraten und arbeite seitdem als Vertretungskraft in Arbeitnehmerüberlassung. Mit diesem flexiblen Arbeitsmodell kann ich selbst entscheiden, wieviel ich arbeiten möchte.

Bei doxx übernehme ich verschiedene Einsätze als examinierte Pflegekraft in Krankenhäusern rund um meinen Wohnort. Diese dauern mal wenige Wochen, mal mehrere Monate. Meine aktuelle Station gefällt mir so gut, sodass ich um eine Verlängerung meines Einsatzes gebeten habe. Meine anfängliche Sorge, dass ich bei jedem Einsatz in einem neuen Team von den Kollegen und Kolleginnen als "Outsider" wahrgenommen werde, hat sich nie bestätigt. Im Gegenteil: Alle sind immer sehr dankbar und froh über die Unterstützung. Die Patienten ebenso. Das gibt mir das gute Gefühl, dort zu arbeiten, wo meine Hilfe auch wirklich gebraucht wird."

Juliana, 52 Jahre

 

"Mehr Zeit. Mehr auf dem Konto."

"In meinem alten Job als Krankenpfleger hat mir und auch meiner Familie das hohe Arbeitspensum und der ständige Schichtwechsel zu schaffen gemacht. Ich habe zwei kleine Kinder, für die ich da sein möchte – eine Gute-Nacht-Geschichte war da meistens nicht drin. Darum brauchte ich eine Veränderung und habe mich für die Zusammenarbeit mit der Personalagentur doxx entscheiden.

Seit einem Jahr arbeite ich fest angestellt bei doxx und habe meine Arbeitszeit um 25 % reduziert. Das Tolle: Da doxx weit über Tarif bezahlt, erhalte ich monatlich etwa genauso viel Lohn, wie zuvor für meine Vollzeitstelle. So entsteht mir keine finanzielle Lücke. Zudem habe ich mehr Zeit für meine Familie. Damit mein Alltag geregelter ist, übernehme ich nur noch Früh-Schichten. So kann ich die Kinder jeden Tag von der Schule abholen und abends sogar ins Bett bringen. Besser geht es nicht!"

Markus, 40 Jahre

 

"Im Winter viel arbeiten, im Sommer frei."

Ich liebe meinen Job als Pflegekraft! Ich arbeite in Arbeitnehmerüberlassung und lasse mich von doxx mit vielen, kostenlosen Stellenangeboten versorgen. Daraus wähle ich dann passende Jobs für mich. Dabei bin ich ganz schön wählerisch. ;-) Denn ich bin jung und möchte das Leben genießen. Reisen ist meine große Leidenschaft, darum teile ich mir meine Arbeitszeit meist so ein: Im Winter übernehme ich so viele Einsätze wie möglich, im Sommer arbeite ich weniger, um auf Tour gehen zu können. Letztes Jahr habe ich mir sogar zwei Monate am Stück komplett freigenommen.

An meinem Jahresverdienst ändert das nichts, ich arbeite deutlich weniger, aber verdiene genauso viel wie früher. Ich verteile mein Stundenkontingent flexibel. So fühle ich mich frei und bin zufrieden. Und habe sogar wieder echte Motivation für meinen Job! Hilfreich dabei ist auch die unkomplizierte Abrechnung. Das Geld landet immer pünktlich auf meinem Konto. So kann ich entspannt meinem Hobby nachgehen.

John, 26 Jahre

 

"Fest angestellt und trotzdem flexibel."

Ich arbeite seit 3 Jahren fest angestellt bei doxx und genieße alle Vorteile, die dies mit sich bringt: Ich übernehme nur Einsätze in Kliniken, die rund um Heimatstadt Stuttgart liegen. So bekomme ich Job und Familie sicher unter einen Hut. Überstunden gibt es zum Glück nicht! Ich arbeite nur das, was doxx und ich vertraglich vereinbart haben. Ich habe zudem viele Sicherheiten, wie zum Beispiel 30 Tage bezahlten Urlaub im Jahr.

Mein Arbeitslohn liegt bei doxx deutlich über Tarif, darüber freue ich mich natürlich sehr. Selbst Fahrtkosten werden erstattet. In der Pflege ist das leider nicht selbstverständlich. Natürlich ist Geld nicht alles im Leben und ich mache meinen Job gerne, aber eine faire Bezahlung ist auch ein Zeichen von Wertschätzung. Darum ist es schön, ein Teil der doxx-Familie zu sein.

Johanna, 35 Jahre

 

"Statt Ausstieg: Ein flexibles Jobmodell."

"Ich war kurz davor meinen Job als Pflegekraft im Krankenhaus an den Nagel zu hängen. Nicht, weil dieser mich nicht erfüllt, sondern weil der Druck und die Arbeitsbelastung in den letzten Jahren rasant angestiegen sind. Dann wurde ich auf doxx aufmerksam und dachte, ich probiere die Zusammenarbeit mit einer Personalagentur einfach mal testweise an zwei Wochenenden aus. Der Anmeldeprozess war kinderleicht und kostenlos. Nach der Registrierung auf der Homepage hat doxx Kontakt mit mir aufgenommen und mich nach meinen Wünschen gefragt. Gemeinsam haben wir nach dem passenden Jobmodell für mich gesucht – und es auch gefunden.

Mittlerweile arbeite ich in Festanstellung für doxx und bin dabei meine eigene Chefin. doxx versorgt mich mit vielen, passenden Jobangeboten und ich übernehme dann nur die Einsätze, die ich auch übernehmen möchte. So habe ich mein Arbeitspensum immer im Griff. Das gibt mir ein Gefühl von Freiheit! Ich arbeite noch immer in Krankenhäusern, aber nehme die Arbeit durch diese neue Selbstbestimmung ganz anders wahr. Dadurch habe ich die Freude an meinem Beruf zurückgewonnen."

Petra, 55 Jahre

 

Gerne sind wir auch für Dich da und helfen Dir das passende Jobmodell zu finden. Registriere Dich kostenlos und freue Dich auf einen umfassenden Service.